Das Kellertheater

Chronik

kth-chronik
1954Gründung als Tourneetheater OPTIMISTEN.
1966Einzug in das jetzige Domizil Johannes-Brahms-Platz 1 (seinerzeit noch Karl-Muck-Platz 1)
2004- 2008Wegen Umbauarbeiten des Kontorhauses Johannes-Brahms-Platz geht das Kellertheater "ins Exil" und spielt in und um Hamburg u. a. in Gemeindehäusern, Kirchen, im Augustinum in Övelgönne und in der Musikhalle
Heutesorgen mehr als 100 aktive Mitglieder und über 12 Regisseurinnen und Regisseure für einen abwechslungsreichen Spielplan. Das Programm umfasst ein breites Spektrum und bietet sowohl Komödien und Lustspiele als auch Dramen und Tragödien sowie Lesungen und Kinderstücke. In verschiedenen Workshops werden die Akteure regelmäßig geschult. Pro Woche finden zwei bis vier Vorstellungen statt. Die Termine finden Sie in unserem Spielplan sowie im Bühnenspiegel in den Hamburger Tageszeitungen

Lage

Das Theater befindet sich in zentraler City-Lage und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Parkplätze gibt es vor dem Haus sowie in nahe gelegenen Parkhäusern. Im Eingangsbereich befinden sich die Kasse und ein Bar-Tresen. Durch das gemütliche Foyer, das vor und nach der Vorstellung sowie in der Pause zum Verweilen einlädt, gelangt man durch das denkmalgeschützte Jugendstil.-Treppenhaus in den Theatersaal, der bis zu 90 Zuschauern Platz bietet.

Finanzierung

Die Finanzierung sichert sich durch Eintrittspreise, Mitgliedsbeiträge der Beteiligten, Förderer- und andere Spenden, sowie Tourneen in und um Hamburg.
Gelegentliche Auslands-Gastspiele bleiben lediglich kostendeckend.

Programmgestaltung

Alljährliche Workshops betreiben die Ausbildung junger Schauspieler und sichern ständig den Nachwuchs. Mehr als 12 Regisseure/innen arbeiten parallel an neuen Inszenierungen. Das Repertoire von ca. 15 - 20 Stücken wird dadurch ständig verändert.
Gespielt wird hauptsächlich modernes Literatur-Theater, aber auch Klassiker, Musicals, Kindertheater und auch Lesungen werden angeboten.