norway.today

Stückbeschreibung

Julie ist satt.
August findet alles Fake.
Die beiden verabreden sich in einem Chatroom zum Selbstmord. Gemeinsam nähern sich die beiden dem großen unausweichbarem Sprung in die Tiefe an und bemerken dabei fast beiläufig die wahren Schönheiten des Lebens.
Dass es oft nur Kleinigkeiten braucht, um einem scheinbar öden Miteinander wieder Buntes einzuhauchen.

Das Stück ist eine Hymne auf das Leben und gleichzeitig Abbild und Ausdruck eines Gefühls, das die Generation um den 19-jährigen August und die 20-jährige Julie nur zugut kennen mag: Die unendlich scheinende Suche durch das nicht bestimmbare und noch weniger fassbare Leben, das gegenwärtig und zukünftig bewältigt werden muss.

Die nächsten Vorstellungen

Januar 2017
20:00
Februar 2017
16:00