LIEBE. EHE. SEX

Trilogie einer Wohnung

Stückbeschreibung

In einer Pariser Wohnung werden im Abstand von jeweils 30 Jahren drei Schicksale geschildert.

„Der schöne Gleichgültige“ von Jean Cocteau
Eine nicht mehr ganz junge Sängerin wartet auf ihren gleichgültigen Liebhaber, der als er kommt, nicht zuhört, was sie ihm zu sagen hat.

„Sonate für Witwe und Klavier“ von Josefina Vázquez Arco
Eine Witwe möchte endlich das Klavier ihres vor 10 Jahren verstorbenen Mannes und damit die Erinnerung an ihn loswerden.

„Flickflack“ nach einer Erzählung von Sven Amtsberg
Ein junger Mann schildert seiner Therapeutin den Grund für seine Probleme mit Frauen.

-- Pause von ca. 20 Minuten jeweils nach dem ersten und zweiten Akt --

Die nächsten Vorstellungen

Dezember 2021
20:00

von Jean Cocteau / Josefina Vázquez Arco / Sven Amtsberg, Regie: Ute Lorenzen, Uschi Ritter
Januar 2022
20:00

von Jean Cocteau / Josefina Vázquez Arco / Sven Amtsberg, Regie: Ute Lorenzen, Uschi Ritter
Februar 2022
20:00

von Jean Cocteau / Josefina Vázquez Arco / Sven Amtsberg, Regie: Ute Lorenzen, Uschi Ritter